Rose Bobbie James an der Pergola Piemont

Hochdekorative Pergola aus Metall mit kräftig eingewachsener Rambler Rose

Rose Bobbie James gedeiht wieder

Sie blüht wieder und wie! Diese wunderbar duftende Rosa multiflora-Hybride ‚Bobbie James‘ lag vor einem Jahr in diesem Privatgarten in Bremen am Boden, nachdem der alte Apfelbaum als natürliche Stütze unter dem Gewicht der Rose zusammenbrach. Der ungestüme Wuchs des Ramblers verlangte von vornherein eine stabilere Lösung. Bei optimalen Bedingungen erreicht die Pflanze nämlich stattliche Höhen und Breiten von bis zu 10 Meter! Eine auf Mass angefertigte freistehende Metall-Pergola ‚Piemont‘ von Classic Garden Elementsersetzte im Sommer 2018 den abgestorbenen Baum. Und wie man sieht, die gerettete Triebe von ‚Bobbie James‘ dürfen sich jetzt wieder sicher am Rankgerüst anlehnen. Romantik pur!

Schwarze Metall Pergola

‚Bobbie James‘ ist eine berauschend duftende Multiflora-Rambler-Rose. Der berühmte Rosenkenner Graham Thomas von der Sunningdale Nursery entdeckte sie 1961 als Sämling im Garten von Lady Serena James in St. Nicholas bei Richmond. Diese robuste Rose erblüht nur einmal im Jahr, entschädigt aber mit einer überreichen Blütenfülle im Creme-Weiss. Im Herbst ziert sie sich mit zahlreichen kleinen Hagebutten im Orangerot. Als starker Kletterer ist sie für Bäume, Pergolen und nur sehr grosse und stabile Rosenbögen wie zum Beispiel ‚Portofino‘ oder ‚Brighton‘ von Classic Garden Elements zu empfehlen.

Schwarze Metall Pergola mit weißer Rambler Rose

Die moschusartig duftenden, leicht schalenförmigen, weißen Blüten erscheinen im Juni bis Juli. Sie haben gelbe Staubfäden, sind 4 cm groß und nur leicht gefüllt – damit sind sie eine wahre Bienenweide. Die Blüten hängen in großen Dolden und erinnern an Wildrosen- oder Kirschblüten. ‚Bobbie James‘ eignet sich gut auch für halbschattige Lagen und ist winterhart bis -23°C. Es ist eine kletternde Rose mit langen Trieben, die mit starken Stacheln bewehrt sind. Ihre dunkelgrünen, glänzenden Laubblätter sind robust und resistent gegen viele Pilzkrankheiten. Von Rosenexperten wie Schultheis oder Beales wird sie empfohlen, um an großen Bäumen hochzuranken und den Effekt einer „zweiten Blüte“ des Baumes im Sommer zu erzeugen. Irgendwann werden jedoch die Obstbäume damit überfordert. Warum also nicht bereits bei der Pflanzung des Ramblers die richtige Rankhilfe auswählen? Wir helfen Ihnen gerne dabei, falls Sie Unterstützung benötigen.

SCHLAGWÖRTER: