Japanischer Torbogen

Übergang vom Profanen zum Sakralen
Torii - traditionelle japanische Torbögen – markieren den Eingang zu einem Shintō Heiligtum. Sie sind aus Holz gefertigt, gelegentlich auch aus Metall oder Stein und in der Regel rot. Ein Torii Torbogen ist ein Übergang zwischen der profanen Welt außerhalb und dem spirituellen Kosmos innerhalb des Schreines. Beim Durchschreiten des Torbogens waschen sich die Gläubigen Hände und Mund mit Wasser als Akt der Reinigung und Weihe. In vielen Shintō Schreinen findet man nicht nur einen, sondern recht zahlreiche Torii, gestiftet von dankbaren Gläubigen.

Verarbeitung:
Rahmen aus 4 cm bzw. 2 cm Stahlprofilrohr, Geflecht aus 1,5 cm Stahlband, feuerverzinkt und pulverbeschichtet in rot. Der japanische Torbogen Torii wird mit Bodenankern geliefert zur Verankerung in Beton und ist in drei Standardmaßen erhältlich:
 
Japanischer Torbogen Torii
Bestnr.: R5-152-JA R5-172-JA R5-192-JA
Höhe: 238 cm 238 cm 238 cm
Breite: 152 cm 172 cm 192 cm
Tiefe: 52 cm 52 cm 52 cm
Gewicht: 60 kg 65 kg 70 kg
EUR: 1.400,00 1.500,00 1.600,00

Rosenbögen - Japanischer Torbogen
Japanischer Torbogen TORII Grafik Japanischer Torbogen TORII Japanischer Torbogen TORII Japanischer Torbogen TORII Herbst
Japanischer Torbogen TORII Japanischer Torbogen TORII Japanischer Torbogen TORII
zum Vergrössern der Grafik und der kleinen Bilder bitte anklicken
back Impressum | Kontakt
top